Gemeinschaftspraxis für Kinderwunschbehandlung

Das Leistungsangebot der Gemeinschaftspraxis der Frauenärzte Dr. med. Miklos Hamori, Dr. med. Rolf Behrens und Dr. med. Andreas Hammel umfasst beinahe das gesamte Spektrum der Reproduktionsmedizin. Ausdrücklich werden hier auch Leistungen angeboten, die über rein medizinisch angezeigte Behandlungen von Sterilität hinausgehen. Dazu gehören unter anderem genetische Untersuchungen (PKD) an der befruchteten Eizelle oder die Kryokonservierung von überzähligen Embryonen.

Die Praxis verfügt über fast 25 Jahre Erfahrung in der Kryokonservierung von Keimzellen.

Die Expertise und Spezialisierung der Praxis kommt nicht von Ungefähr.Die Ursprünge gehen auf deren Gründer zurück, der sich bereits vor Jahrzehnten mit den Grundlagen der Reproduktionsmedizin befasste: Prof. Dr. Dr. Klaus-Georg Bregulla hat in den 1970er Jahren als Wissenschaftler wichtige Vorarbeiten für die In-Vitro-Fertilisation (IVF) in Deutschland geleistet. Dessen Nachfolger an der Frauenklinik Erlangen, Prof. Trottnow, war es dann, dem 1982 die erste erfolgreiche IVF-Behandlung in Deutschland gelang.

In den späten 1980er Jahren erfolgte dann in Deutschland die Gründung der ersten IVF-Zentren. Die Entwicklung der jetzigen Gemeinschaftspraxis Dres. Hamori, Behrens und Hammel fand ihren Anfang ebenfalls in diesen späten 80er Jahren. Die Ärzte der Gemeinschaftspraxis, die den medizinischen Teil der Behandlung durchführen, verfügen also über mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung auf dem Gebiet der Reproduktionsmedizin und Krykonservierung.

In der Gemeinschaftspraxis werden Paare mit unerfülltem Kinderwunsch in einer angenehmen und vertraulichen Atmosphäre durch ein kompetentes Praxisteam betreut. Besonderen Wert legt die Praxis auf Zeit – Zeit um die individuellen Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten der Kinderlosigkeit zu besprechen.